Waidegger Alm

Das grüne Paradies über dem Gailtal!

Die Waidegger Alm wird von der Agrargemeinschaft Waidegg bewirtschaftet und von der Familie Drumbl gepachtet. In den Sommermonaten wird auf 1.780 m Seehöhe in den Karnischen Alpen unterhalb der Grenze zu Italien die Milch von rund 20 Milchkühen zu frischen Schotten, Almbutter und dem EU-geschützten Gailtaler Almkäse verarbeitet. Familie Drumbl verpflegt die Besucher in der urigen Atmosphäre außerdem mit Produkten aus eigener Erzeugung. Blumenfreunde bewundern wunderschöne Blütenpracht bei einer Wanderung zum Zollnersee. Die Waidegger Alm befindet sich außerdem am Karnischen Höhenweg (KHW 403) und ist Ausgangspunkt für Touren auf den Findenig mit Denkmälern aus dem Ersten Weltkrieg sowie auf die Waidegger Höhe, wo auch Fossilien zu finden sind. Über die italienische Grenze erwartet Euch die Lanzenalm.

Der Gailtaler Almkäse g.U.

Der Großteil der Gailtaler Almen, auf denen der Gailtaler Almkäse g.U. produziert wird, sind Gemeinschaftsalmen, das heißt sie gehören mehreren Bauern gemeinsam. Jeder Bauer kann seine Tiere auf die Alm bringen. Eine Sennerfamilie versorgt den Sommer über Vieh und Wanderer und auf 13 Almen im Gailtal wird die Milch zum Gailtaler Almkäse g.U. verarbeitet. Die Milchmenge pro Kuh wird gemessen und im Herbst erhält der Bauer 40% vom erzeugten Käse. Den Rest behält der Senner als Lohn für seine Arbeit. Je nach Alter schmeckt der Gailtaler Almkäse mild bis intensiv würzig. Informationen zum Gailtaler Almkäse g.U. und zu den Almen unter www.gailtaler-almkaese.at.

Unsere Produkte

  • Gailtaler Almkäse g.U. von der Waidegger Alm


Kontakt & Anreise

Die Waidegger Alm ist über Stranig und die Straniger Alm über eine gut gepflegte Schotterstraße erreichbar.