Gailtaler "Frigga"

Traditionelles Holzfällergericht

"Frigga" ist ein Kärntner Pfannengericht, das vor allem im Gailtal den Status einer Nationalspeise genießt. Und jeder bereitet die frühere Holzknechtkost ein wenig anders zu, was auch ihren Reiz ausmacht. Ursprünglich wurde das "Käse-Speck-Omelett" von Holzfällern in einer Pfanne über offenen Lagerfeuer zubereitet. Als Zutaten am besten geeignet sind natürlich die regionalen Qualitätsprodukte Gailtaler Speck g.g.A. und der Gailtaler Almkäse g.U. 

Zutaten (4 Personen)

  • 1 EL Öl
  • 2 Zwiebeln
  • 240 g Gailtaler Speck g.g.A.
  • 200 g Gailtaler Almkäse g.U. 
  • Salz, Pfeffer
  • 8 Eier
  • Petersilie
  • Kartoffeln

Zubereitung

Die Zwiebeln fein hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Den Speck würfeln, dazugeben und mitrösten. Der Speck muss schön glasig sein. Gekochte und in Scheiben geschnittene Kartoffeln dem Speck beigeben. Den Käse reiben und
untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Eier aufschlagen und dazugeben. Alles gut durchmischen, 2–3 Minuten durchziehen lassen
und mit Petersilie bestreuen. 

Vom Herd nehmen und am besten mit Brot oder einer Polenta-Schnitte servieren.

Guten Appetit!