Lesachtaler Brot

Das Wissen "vom Korn bis zum Brot" ist über Jahrhunderte im Tal der Mühlen gewachsen. Im Lesachtal gehen nicht nur die Uhren im positiven Erholungssinn langsamer, sondern auch die Mühlen mahlen traditionell mit Bedacht das Getreide für das Lesachtaler Brot. Die UNESCO, die Organisation der Vereinten Nationen, würdigte dieses Bemühen mit der Auszeichnung zum immateriellen Kulturerbe. Das Besondere dabei: Es gibt nicht das eine Lesachtaler Brot, sondern viele verschiedene. Denn jeder Hof hat sein eigenes Rezept. Allen gemeinsam ist die Verarbeitung von regionalen Zutaten wie Mehl, reinem Bergwasser sowie Gewürze und Kräuter aus dem Garten. Das Lesachtaler Brot ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Mit rauschenden Mühlen in die Vergangenheit reisen

Einst nutzten die Bauern im Lesachtal die Kraft des Wassers, um mit den steilen Hängen zurechtzukommen. Mit der Wasserkraft wurden Seilaufzüge betrieben, um  schwere Lasten wie Erde, Bäume und Heu zu transportieren oder mittels Umlenkrollen im steilen Gelände auch Äcker zu pflügen und in hunderten Wassermühlen wurde das Getreide gemahlen. Durch den Ausbau der Elektrizität verloren die Mühlen aber an Bedeutung und verschwanden nach und nach. Doch einige Mühlen wurden aufwendig renoviert und sind heute bei einer Mühlenwanderung zu besichtigen. In fünf Mühlen wird sogar wieder das Getreide für das Lesachtaler Brot gemahlen. 

Verkosten & Genießen

Das Lesachtaler Brot kann alljährlich beim Dorf- und Brotfest am ersten Septemberwochenende probiert werden. Beim Schaubrotbacken kann man sich einige Tricks abschauen, zu Mittag werden Brotgerichte und Schmankerln aus dem Tal serviert, in der Weingasse werden österreichische Weine präsentiert, Handwerker geben Einblick in ihre Arbeit und Volksmusikgruppen spielen zünftig auf. 

Wer es nicht zum Brotfest ins Lesachtal schafft, muss auf den Genuss nicht verzichten – es gibt im Tal sechs Brotwirte, die sich ganz der traditionellen Küche verschrieben haben und Gäste mit frischem Brot verwöhnen oder alternativ einfach im Lesachtaler Bauernladen in Maria Luggau vorbei schauen.

Produzenten

© www.maria-luggau.at

Lesachtaler Bauernladen

Tel.: +43 4716 484
www.lesachtal.com

Mehr lesen